News & Infos > Eventberichte > 2015-06-13/14 Reeling Silk mit Jan Silberstorff

Reeling Silk mit Jan Silberstorff 2015

Jan Silberstorff interessierte sich bereits als Kind für die östlichen Kampfkünste. Im Alter von 18 Jahren begann er, sein Leben dem Taijiquan zu widmen. Er hat unter anderem bei Chen Xiaowang in Chenijagou, Provinz Henan gelebt und gelernt und wurde offiziell in die Chenfamilie aufgenommen. Damit unterrichtet er der Tradition folgend in der 20. Generation der Chenfamilie.

Wir beginnen den Kurstag mit Kaffee, Tee, Gipfeli und Früchten und freuen uns, viele bekannte und auch neue Gesichter zu sehen. 46 TeilnehmerInnen sind gespannt auf die 2 tägige Weiterbildung.

Nach einer kurzen Einführung und Aufwärm-Runde starten wir mit der „Stehenden Säule“. Wir versuchen unseren Körper zu entfalten und in die richtige Struktur zu bringen. Während diesen 60 Minuten nimmt sich Jan die Zeit, jede Haltung zu kontrollieren und Korrekturen vorzuschlagen.

In den Seidenübungen lernen wir unsere Bewegungen so auszuführen, dass der Fluss der Energie nicht unterbrochen wird. Die Kraft entwickelt sich in Spiralen. Wir starten mit einhändigen Bewegungen, links & rechts, dann zweihändig. Wir bewegen uns vorwärts und rückwärts, rechts & links und erfahren mehr über die inneren und äusseren Bewegungen.

Am Sonntag üben wir die 9er Chen Form, kreiert von Chen Xiaowang. Diese Form kann Anfängern den Einstieg ins Taiji erleichtern… natürlich ist es auch für uns Kursleiter und Lehrer schwierig, sich den Ablauf in so kurzer Zeit zu merken. Trotzdem war der Einblick äusserst lehrreich.

Mit seiner charmanten und fröhlichen Art vermittelte Jan uns ausserdem Einblicke in seine eigene Entwicklung und das nötige Engagement: Gong Fu - Fähigkeit durch harte Arbeit erlangen. Spannend auch die Erklärungen, was man in einem chinesischen Zeichen alles sehen kann. 

Vielen herzlichen Dank für den angeregten Austausch und diese 2 tollen Kurstage!

Bericht: Ruth Tandang, Sekretariat